Therapien


Klass. Massagetherapie:
KMT ist einer der ältesten Körpertherapien zur Linderung von Schmerzen und Muskelverspannungen. Durch die Massage-Therapie wird die Durchblutung gesteigert,das Auflösen und Entfernen von Stoffwechselschlacken aktiviert,die Selbstheilungs- und Regenerationskräfte werden in Kraft gesetzt. Sie wirkt physisch, wie psychisch entspannend und kann bei Sensibilitätsstörungen oder Paresen anregend wirken.

Gesichtmassage:

Die sanfte Massage am Gesicht mit Olivenöl und vorallem im Winter mit frisch gepressten Orangensaft wirkt entspannend und wirkt mit dem Vitamin C der Orange immunabwehrstärkend.

Bindegewebsmassage:

Durch Reflexbögen können sich Erkrankungen der inneren Organe an der Hautoberfläche zeigen. Dort ist das Bindegewebe verklebt.Durch die BGM werden die Verklebungen gelöst und die Organe auf dem Nervenwege, von Unterhautbindegewebe aus, beeinflußt.

Fußreflexzonentherapie:

Die Manipulation an den Reflexpunkten am Fuß lösen kristalline Ablagerungen und Schlacken. Dadurch läuft der Patient leichter und entspannter, sein allgemeines Wohlbefinden wird gesteigert und seine Selbstheilungskräfte werden angeregt.

Manuelle Lymphdrainage:

ML ist eine Entstauungstherapie, die bei angeborener oder erworbener(nach operativen Eingriffen) Leistungsstörung des Lymphsystems, die entstandene Gewebsschwellung entstaut. Sie wirkt mit sanften Impuls auf den Haut–und Unterhautbereich ohne eine Mehrdurchblutung.Schmerzmittel können verringert werden und der Heilungsprozess verläuft schneller.

Manuelle Extension:
Durch sanftes Ziehen und sanfter Mobilisation des Kopfes in Rückenlage kann die ganze Wirbelsäule gestreckt und gedehnt werden.ME bewirkt eine Entlastung der Nervenwurzeln und eine Entspannung an der ganzen Wirbelsäule.

Manualtherapie:
Untersuchung und Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungsapparates, der Gelenke, Muskeln und Nerven.Hypo- und Hypermobilisation werden durch passive und aktive Mobilisation therapiert.Lokale Traktion am Gelenk lindert Schmerzen, regt den Stoffwechsel im Gelenk an und gibt den Weg frei für eigene Regenerationskräfte.

Dorntherapie:Auf eine sanfte, einfühlsame aber auch kraftvolle Art werden die verschobenen Wirbel und Gelenke wieder an ihren idealen Platz zurückgeschoben. Beinlängendifferenz werden untersucht und durch bestimmte Bewegungsübungen wieder ausgeglichen.

Triggerpunkt-Schmerztherapie:Durch anhaltenden tiefen Druck werden die schmerzhaften Triggerpunkte aufgelöst und der Muskel von seiner Dauerkontraktion befreit.Schmerzen können gelöst und die Bewegung erleichtert werden.

Beckenbodentraining: (nach Benita Cantieni) 
ist ein anatomisch fundiertes Haltungs – und Bewegungskonzept.Mit der exakten Ausrichtung der Wirbelsäule werden alle Gelenke entlastet, den Muskeln wird ihre Beweglichkeit und gesunde Spannung zurückgegeben, die Organe besser geschützt.Zur Vorsorge oder zur Selbstheilung von Hämorrhoiden, Organsenkungen und Inkontinenz.

Bewegungstherapie:
Kräftigungs – Mobilisations - sowie Stabilitätsübungen werden je nach Problematik individuell ausgewählt, geübt und in den Alltag integriert.

Massage-kurse für Paare
individuelle, praktische Einführung für Paare und Freunde in die Technik der klassischen Messagetherapie. Bei schon vorhandener Erfahrung und Praxis kann die Technik gefestigt und verfeinert werden.